Technische Ausstattung

Edition:
Originaltitel: Primal (vorher: The Lost Tribe)
Medien-Typ: DVD-5 (4,7 GB), PAL, Code 2
Veröffentlichung Leih-DVD: 24.06.2010 
Veröffentlichung Kauf-DVD:

15.07.2010

Anbieter / Label: EuroVideo
Genre: Horror
Produktionsjahr: 2007
FSK-Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe (ab 18 Jahren)
Laufzeit: 85:55 Min.
Bildformat: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Audio-Formate:
  • Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Audiokommentar, Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Untertitel:

Deutsch

Extras / Ausstattung:
  • Animiertes, mit Musik unterlegtes Hauptmenü
  • Kapitelauswahl (12 Kapitel)
  • Audiokommentar mit Produzent/Co-Auto Mohit Ramchandani und Darsteller Hadley Fraser (Chris)
  • "The Lost Tribe: Into the Jungle"-Feature (6:45 Min.)
  • Lost Island-Trailer, Deutsch/Englisch (jeweils 2:20 Min.)
  • Trailer bei Menüstart Minuscule (0:35 Min.)
  • Trailershow (gesamt 4:58 Min.)
  • Wendecover ohne FSK-Logo
Verpackung: Transparentes Keep Case (Amaray)

Bildbewertung

Das 2,35:1-Bild ist anamorph codiert und weist, wie immer gemessen an Produktionsstandart und Budget des Films, gute Werte auf. Gerade bei den dunklen Sequenzen und Nachtszenen sind satte Schwarzwerte gegeben, Fehler und Artefakte gibt es praktisch gar nicht. Gerade in einer Szene kann man kleine Punktfehler ausmachen. Ansonsten sind die Farben gut, der Kontrast ebenfalls.

Das Finale, welches bei Dämmerlicht stattfindet, wirkt farblich stumpfer als im restlichen Film, was auf entsprechendes Color-Grading zurück zu führen ist, das im gesamten Film zur Anwendung kam um die stark schwankenden Wetterverhältnisse beim Dreh auszugleichen.

Ein kleiner Schönheitsmangel ist vor allem in der Schärfe gegeben, die in einigen Sequenzen besser sein könnte. Dies trübt jedoch nicht den guten Gesamteindruck des visuell ansprechend gestalteten Films.

Tonbewertung

Sowohl der Originalton als auch die deutsche Synchronisation werden in gut abgemischtem Dolby Digital 5.1 präsentiert. Beide Tonspuren weisen einen guten Raumklang mit einer Reihe netter direktionaler Effekte auf. Insgesamt ist, wie so oft, die englische Tonspur einen Hauch besser, alleine schon der originalen Stimmen wegen, denen die deutschen Sprecher nicht immer ebenbürtig sind. Die Synchronisation des sehr dialogarmen Films geht in Ordnung, ist aber auch nicht herausragend.

Bonusmaterial und Ausstattung

Die Sonderausstattung der DVD ist zwar übersichtlich aber für einen Film dieser Größenordnung durchaus angemessen und vor allem ansprechend geraten.
Bevor man in das animierte und mit Musik unterlegte Hauptmenü gelangt wird ein kurzer (0:35 Min.), amüsanter Werbespot für Minuscule gezeigt. Längstes Extra ist der auf dem Cover nicht angegebene Audiokommentar mit Produzent/Co-Autor Mohit Ramchandani und Chris-Darsteller Hadley Fraser. Dieser ist relativ ausgelassen mit einer ordentlichen, wenn auch nicht herausragenden, Mischung aus Anekdoten und Informationen. Leider ist der Ton in der Abmischung etwas leise geraten, sodass man, wenn es im Film laut wird, oftmals sehr genau hinhören muss.
In dem Behind the Scenes-Feature "The Lost Tribe: Into the Jungle" trifft man während der Dreharbeiten in Panama knapp 7 Min. lang auf verschiedene Mitglieder von Besetzung und Crew. Die Mischung aus Interviews, On-Set-Aufnahmen und Filmsequenzen kommt recht locker daher, hat aufgrund der Kürze aber nur begrenzten Informationsgehalt.

Im Gegensatz zum Hauptfilm werden für diese englischen Bonusfeatures keine Untertitel geboten.

Dazu gibt es noch den Lost Island-Trailer in Deutsch und Englisch, wobei auffällt, dass das Bild hier teils deutlich heller ist als in den entsprechenden Filmszenen. Abgerundet wird die Ausstattung durch eine kleine Trailershow mit drei Titeln (Cash – Wer zuletzt lacht…, 1:30 Min., Last Stop 174, 1:37 Min., The Heavy, 1:51 Min.) und einem Wendecover ohne FSK-Logo, mit dem EuroVideo den Sammlern einen großen Gefallen tut.

Alles in allem ist die Sonderausstattung sicher nicht mit einem Blockbuster vergleichbar, doch das wäre auch zu viel erwartet. Zusammenstellung und Qualität gehen gemessen an der Produktion vollkommen in Ordnung und in Punkto allgemeines Covergestaltung, Artdesign, Wendecover und Co. zeigt sich seitens des Labels erfreuliche Liebe zum Detail.

Gesamturteil

Zusammenfassend handelt es sich bei Lost Island – Von der Evolution vergessen aus dem Hause EuroVideo um eine gute Heimkino-Premiere eines Horror-B-Movies mit turbulenter Entstehungsgeschichte (s. hierzu auch die Filmkritik auf Lance-Henriksen.de).

Der unterm Strich ordentliche Film macht auf DVD schon von außen betrachtet einen guten Eindruck, auch wenn die Laufzeitangabe mit 100 Min. falsch ist bzw. dabei die Laufzeiten von Film und Bonusmaterial addiert wurden. Die Werbeslogans auf dem Cover, dessen Design am US-Poster-Artwork angelehnt ist, beschreiben den Film angemessen und ein Wendecover ohne FSK-Logo wird ebenfalls geboten. Auch die "inneren Werte", Bild- und Ton, stellen zufrieden. Die Extras sind mit einer Gesamtlaufzeit von rund einer Viertelstunde zwar übersichtlich aber ordentlich. Zusätzlich bietet der Audiokommentar noch einiges an Informationen.

Alles in allem eine nicht perfekte aber gelungene Veröffentlichung, aus der weitestgehend das bestmögliche herausgeholt wurde. Das reicht (aufgerundet) für knappe 5 Punkte.

Wertung: 5 von 6 Punkten

Diese DVD wurde uns freundlicherweise von EuroVideo zur Verfügung gestellt. 

Anmerkungen / alternative Fassungen

Der Film erscheint zeitgleich auch auf Blu-ray.

18.07.2010
DS